... Strom

für Bad Lauterberg

Ohne Strom geht heute einfach nichts mehr. Ob Industriebetrieb, Hotel, Klinik, Sanatorium oder Haushalt – alle sind rund um die Uhr auf eine zuverlässige Stromversorgung angewiesen und dafür sorgen wir – die Stadtwerke Bad Lauterberg.

Am 27. Mai 1897 begann es, in Bad Lauterberg entfaltete der elektrische Strom seine segensreiche Tätigkeit. Nach langen Beratungen hatten die damaligen Väter der Stadt beschlossen, eine Stromversorgung in kommunaler Trägerschaft aufzubauen.

Das neue Elektrizitätswerk nutzte die Wasserkraft des Mühlengrabens auf dem Anwesen des Fabrikanten Hoffmann in der heutigen Bleichegasse zur Stromerzeugung.

Zunächst wurde damit nur die Straßenbeleuchtung gespeist und so ging erstmalig den Bad Lauterbergern in der Promenade das elektrische Licht auf.

Heute werden jährlich fast 100 Millionen kWh Strom verbraucht. Circa 85 % Strom wird aus dem überregionalen Verbundsnetz bezogen, 15 % werden aus dem eigenen umweltfreundlichen Blockheizkraftwerk erzeugt. Die dabei anfallende Wärme wird als Fernwärme genutzt und dient zur Beheizung diverser Hotels, Sanatorien aber auch Wohnhäusern in der Kernstadt.